Spielbogen der Partie HSG Porta Westfalica - 1.Frauen


Details
Spiel: HSG Porta Westfalica - 1.Frauen
Klicks: 385
Datum: 28.04.2024
Ort: Karl-Krüger-Halle
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 23 : 28


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Aika Kloss 1
Alicia Nehrmann 2
Ariane Nehrmann 3
Elena Reincke 0
Femke Jessen 0
Ida Horstmann 0
Isabell Bokoloh 3
Janie Kneupel 0
Jasmin Bokoloh 1
Kathleen von Behren 6
Lisa Döpking 5
Nina Reinfelder 5
Paula Gerisch 1
Svea Kemenah 1


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Elena Reincke 13 23


Souveräner Sieg zum Saisonabschluss

Unser letztes Spiel bestritten wir auswärts gegen die Mädels von der HSG Porta Westfalica. Nachdem wir uns ersatzgeschwächt und mit einer katastrophalen zweiten Halbzeit im Hinspiel 24:26 geschlagen geben mussten, nahmen wir uns heute vor, mit einer vollen Bank noch einmal alles auf die Platte zu bringen, um mit einem Sieg die Saison zu beenden.
Von Beginn an zeigten wir insbesondere in der Abwehr eine sehr konzentrierte Leistung und konnten durch Tempogegenstöße einfache Tore erzielen, sodass wir mit einem 3:0-Lauf das Spiel am Anfang dominierten. Trotzdem galt es, unsere Gegnerinnen nicht zu unterschätzen, denen es bis zur 15. Minute gelang, bis auf ein Tor zum Stand von 5:6 zu verkürzen. Danach drehten wir noch einmal auf, packten in der Abwehr richtig zu und erspielten uns im Angriff durch unsere zweite Welle und ein gutes Zusammenspiel immer wieder klare Torchancen, sodass wir mit einem Stand von 14:7 klar die erste Halbzeit für uns entschieden.
In der Pause nahmen wir uns vor, weiterhin in der Abwehr früh zuzufassen und nichts anbrennen zu lassen. Gleichzeitig wollten wir vor allem an unseren technischen Fehlen im Angriff und den Ballverlusten durch unklare Anspiele an den Kreis arbeiten, um unsere Chancen besser zu nutzen und die Führung nicht mehr aus der Hand zu geben.
Besonders zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir die Sachen, die wir uns in der Pause vorgenommen hatten, umsetzen. Die technischen Fehler im Angriff minimierten sich, wir nutzten unser Chancen besser und in der Abwehr war für unsere Gegnerinnen kaum ein Durchkommen. Wenn doch einmal ein Ball durchkam, hatten wir noch Elena im Tor, die ein ums andere Mal klare Chancen der Gegnerinnen zu verhindern wusste. In der 42. Minute konnten wir so beim Stand von 20:11 sogar auf neun Tore davon ziehen. Dies gab uns die Chance, auch den Spielerinnen Einsatzminuten zu geben, die sonst weniger Spielzeit bekommen und ein bisschen mit den Spielformationen zu experimentieren. So konnten sich noch mehr Spielerinnen auf der Torschützenliste eintragen und wir gewannen das Spiel am Ende souverän mit 28:23.
Ein großes Dankeschön gilt unseren zahlreichen Fans, die uns nicht nur heute, sondern die ganze Saison hinweg fleißig angefeuert und unterstützt haben! Für uns gilt es jetzt erstmal, die blauen Flecken der letzten Spiele auszukurieren, um dann in vier Wochen auf unserer Saisonabschlussfeier die Saison noch einmal gebührend ausklingen zu lassen.


Geschrieben von Elena Reincke