Spielbogen der Partie HSG Espelkamp-Fabbenstedt - 1.Frauen


Details
Spiel: HSG Espelkamp-Fabbenstedt - 1.Frauen
Klicks: 76
Datum: 03.02.2024
Ort: Stadtsporthalle Espelkamp
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 22 : 23


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Alicia Nehrmann 0
Anna-Lena Henning 0
Ariane Nehrmann 5
Femke Jessen 0
Isabell Bokoloh 6
Jasmin Bokoloh 2
Joeline Ohlemeyer 0
Lisa Döpking 6


Weitere Spieler
Name
Tore
Kathleen von Behren 0
Lena Paulsmeyer 0
Paula Gerisch 4
Johanna Busse 0


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Anna-Lena Henning 12 22


Knapper Sieg in letzter Minute

Am Samstagabend ging es für uns in die Rundturnhalle nach Espelkamp. Aufgrund eines Virus, der einige Spielerinnen die Woche über außer Gefecht gesetzt hatte, war unser Kader noch ziemlich angeschlagen. Vor dem Spiel nahmen wir uns daher vor, dass wir in der Abwehr viele Bälle erkämpfen wollen, damit wir über Tempogegenstöße zu einfachen, schnellen Toren kommen können.
Es war von Anfang bis Ende ein Spiel auf Augenhöhe. Wir starteten zunächst gut in die Partie. Bis zum 3:1 waren wir in Führung, danach kippte das Spiel und es gestaltete sich eine Verfolgungsjagt. Vorne gelangen uns einige Tore aus dem Rückraum und gute Anspiele an den Kreis. In der Abwehr agierten wir nicht gut zusammen, wodurch die Mädels aus Espelkamp immer wieder zu leichten Toren kamen. Somit stand es zur Halbzeit 13:14 für Espelkamp.
In der zweiten Hälfte ging es ähnlich weiter. Die Abwehr stand zwar besser, allerdings konnten wir uns vorne häufig nicht dafür belohnen. In der 58. Minute gelang uns dann endlich wieder der Ausgleich, wodurch wir nochmal Hoffnung auf einen Punktgewinn schöpften. In dieser hektischen Phase warfen die Mädels aus Espelkamp in ihrem Angriff den Ball ins Seitenaus. Die Schiris entschieden fälschlicherweise für Espelkamp. Nach der fairen Aussage einer Espelkamper Spielerin haben die Schiedsrichter ihre Entscheidung revidiert, wodurch wir wenige Sekunden vor Ende des Spiels nochmal im Angriff waren. Wir schafften es im Zentrum der Espelkamper Abwehr eine Lücke zu ziehen, wodurch uns Isabell 4 Sekunden vor Schluss mit dem 22:23 wieder in Führung brachte. Espelkamp hatte zwar noch einen direkten Freiwurf, konnte diesen jedoch nicht mehr verwandeln. Damit konnten wir die zwei Punkte doch noch für uns gewinnen.
Ein großes Dankeschön geht an die Espelkamper Mädels für ihre Fairness, was wir nicht als Selbstverständlichkeit ansehen. Das Spiel hat definitiv gezeigt, was Fair Play im Sport bedeutet.
Den Abend haben wir mit einem leckeren Essen im Brauhaus in Espelkamp ausklingen lassen.


Geschrieben von Elena Reincke