Spielbogen der Partie LIT 1912 4 - 1.Herren


Details
Spiel: LIT 1912 4 - 1.Herren
Klicks: 1651
Datum: 29.04.2023
Ort: Sporthalle Nordhemmern
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 23 : 33


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Benjamin Backmeister 2
Daniel Schmidt 0
Domenik Schäffer 0
John Braun 0
Jonas Conradi 7
Justin Frobart 0
Lennart Wiese 5
Luis Kasseroler 8
Nico Burzlaff 5
Nico Feilbach 1
Nico Geile 0
Patrick Buske 2
Rudolf Braun 2
Sönke Rennekamp 1


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Domenik Schäffer 9 19
Justin Frobart 1 4


Lässig im Torrausch



Am vergangenen Samstagabend traten wir die Auswärtsreise Richtung Nordhemmern an. Im Hinspiel konnten wir nach einem intensiven Spiel einen Heimsieg verbuchen, jedoch war uns im Rückspiel nicht klar, welche Mannschaft auf uns warten wird. Da LIT durch ihre gute Jugendarbeit viele Talente auf die Platte stellen kann, erwarteten wir einen gut ausgebildeten Kader. Anhand des Auswärtserfolgs in Vlotho, wussten wir, dass dies kein leichtes Spiel wird. Verzichten mussten wir leider auf Jannik und Liam.

In der Anfangsphase begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Wir agierten in einer 5-1 Deckung, um den Spielaufbau von LIT zu stören. Anfangs mussten wir uns noch etwas einspielen, jedoch konnten wir ab der Hälfte der ersten Halbzeit dann Profit aus unserer Deckung schlagen. Vor allem erbrachte an dieser Stelle Nico Geile einen außerordentlichen Leistung und ließ den gegnerischen Kreisläufer ein ums andere Mal verzweifeln. Auch in der zweiten Halbzeit sortierte er unsere Reihen super, daher verdiente er sich zu recht an diesem Tag den Sticker des MVP‘s. Bei einem Stand von 4:8 nahm unser Gegner dann eine Auszeit um Lösungen im Angriff zu finden. Wir konnten allerdings diesen Abstand halten und gingen mit einem 11:15 in die Kabine.

Zur Freude von Lucky ging der Matchplan auf und wir besprachen noch einmal Details um dann in die zweite Hälfte zu starten.

Innerhalb der zweiten Halbzeit stand unsere Abwehr weiterhin wie ein Bollwerk, da konnten wir auch mal im Angriff etwas lasziver agieren. Sukzessive konnten wir den Abstand erhöhen, da unserem Gegner zum Ende der Partie kaum noch Ideen kamen, um Tore gegen uns zu erzielen. In Kombination mit den Torhütern hat an diesem Tage wieder die Abwehr dieses Spiel gewonnen.
Sönke deckte dann auch mal vorne vor und konnte sich dann mit einem abgefangen Pass und dem dazugehörigen Tempogegenstoß auszeichnen. Am Ende stand ein 23:33 auf der Anzeigetafel und wir waren mehr als glücklich.

Abschließend kann man festhalten, dass wir immer besser werden in unterschiedlichen Deckungsformaten und es damit schaffen den Gegner unter Druck zu setzen. Im Angriff fanden wir die Lücken, da am Ende des Spiels auf Seiten unseres Gegners auch wenig Gegenwehr kam. Es ist einfach insgesamt als Mannschaft schön zu sehen, dass Trainingsinhalte gut umgesetzt werden und diese auch zum Erfolg führen.
Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung.


Geschrieben von Domenik Schäffer