Spielbogen der Partie 1.Herren - TuS Eintracht Oberlübbe 2


Details
Spiel: 1.Herren - TuS Eintracht Oberlübbe 2
Klicks: 1679
Datum: 26.03.2023
Ort: Sporthalle Dankersen
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 28 : 28


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Benjamin Backmeister 0
Daniel Schmidt 0
Domenik Schäffer 0
John Braun 3
Jonas Conradi 10
Justin Frobart 0
Lennart Wiese 4
Liam Nofz 4
Luis Kasseroler 1
Nico Burzlaff 4
Nico Geile 0
Patrick Buske 1
Rudolf Braun 1
Sönke Rennekamp 0


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Domenik Schäffer 4 16
Justin Frobart 0 12


Kempa Sensation



Am vergangenen Sonntagnachmittag zur gewohnten Sendezeit begrüßten wir die Herren aus Oberlübbe. Im Hinspiel konnten wir einen souveränen Auswärtssieg einfahren und damit unseren Auswärtsfluch brechen. In eigener Halle hatten wir, bis auf letzte Woche, immer das Zepter in der Hand. Dies sollte genau so bleiben und wieder Standard werden. Durch die aktuelle Tabellensituation unseres Gegners war uns klar, dass Oberlübbe alles möglich macht, um uns die Punkte zu klauen. Verzichten mussten wir weiterhin auf Jannik, durch seine Fußverletzung wird er bis auf Weiteres fehlen. Ansonsten konnten wir auf eine prall gefüllte Bank zurückgreifen.

Von Beginn an begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Wir wollten durch eine offensive 3-2-1 Deckung Unruhe und Abstimmungsprobleme in den Aufbau unseres Gegners bringen. Dies gelang phasenweise auch, jedoch wurde uns klar, dass sich dieses Spiel nicht von alleine gewinnen ließ. Oberlübbe hielt wie erwartet dagegen und machte es uns so schwer wie möglich. Mit einem 13:12 ging es in die Kabinen.

Lucky merkte an, dass wir am Ball bleiben müssen und es natürlich einleuchtend ist, dass dieses Spiel bei dem Halbzeitstand noch lange nicht gegessen war.

In der zweiten Halbzeit ließen wir zu Beginn etwas nach. Plötzlich lief es im Angriff nicht mehr rund und Oberlübbe konnte einfache Tore aus der ersten Phase erzielen. Ab der 37. Minute liefen wir dann einem, drei oder vier Tore Rückstand hinterher und konnten diesen auch nicht mehr egalisieren. 2 Minuten vor Ende der Partie hatte man das Gefühl „der Drops ist gelutscht“. Aber dann wurde es ganz wild.

Siegessicher verspielte Oberlübbe im Angriff die Bälle oder Domenik hielt frei vor dem Tor. In kürzester Zeit erzielten wir drei Tore und waren wieder dran. Nach einer Auszeit seitens Oberlübbe gingen wir in die Manndeckung und stellten eine Wurffalle. Nach einem Schrittfehler kamen wir in Ballbesitz, verloren aber in einem Atemzug wieder den Ball, weil unser Pass abgefangen wurde. Die anschließende Wurffalle ging auf, Oberlübbes Wurf ging daneben und es waren noch 5 Sekunden auf der Uhr. Nico warf geistesgegenwärtig den Ball nach vorne zu Jonas. Nach einem 30 Meter Pass stieg Jonas zum Kempa hoch und versenkte eine Sekunde vor Schluss den Ball im Tor. Die Halle war kaum zu halten und wir natürlich auch nicht. Es fühlte sich an wie ein Sieg und wir waren außer uns. Das hatte man ganz selten so gesehen. Einfach richtig stark!

Als Fazit kann man festhalten, dass wir es uns in der zweiten Halbzeit selbst schwer gemacht haben. Mit einem Unentschieden hatte wirklich niemand mehr gerechnet, daher ist die Freude bei uns sehr groß. Nichtsdestoweniger muss aber klar sein, dass wir in den letzten Partien dieser Saison nicht so leichtfertig sein dürfen. Wir bedanken uns vielmals für die tolle Unterstützung.


Geschrieben von Domenik Schäffer