Spielbogen der Partie HSG Petershagen/ Lahde 2 - 1.Herren


Details
Spiel: HSG Petershagen/ Lahde 2 - 1.Herren
Klicks: 1629
Datum: 28.01.2023
Ort: Sporthalle Lahde
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 21 : 25


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Benjamin Backmeister 0
Jannik Backhaus 5
John Braun 0
Jonas Conradi 7
Justin Frobart 0
Lennart Wiese 4
Liam Nofz 1
Luis Kasseroler 0
Nico Burzlaff 5
Nico Feilbach 1
Nico Geile 0
Patrick Buske 1
Rudolf Braun 0


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Justin Frobart 16 16


Kurze Hose = Qualität?

In unserer ersten Rückrundenauswärtsaufgabe trafen wir auf die HSG Petershagen/Lahde 2. Im Hinspiel konnten wir einen ungefährdet 34:26 Heimsieg einfahren. Im Gegensatz zu unserem Gegner konnten wir wieder auf eine vollbesetzte Bank zurückgreifen, was für uns hieß: Tempo machen! Durch eine schnelle erste und zweite Phase wollten wir früh das Spiel für uns entscheiden. Verzichten mussten wir leider auf Daniel und Domenik. Zu unserer Freude konnte Pablo dankenswerterweise aushelfen.

Der Start in das Spiel gelang uns passabel. Früh hätten wir schon deutlich höher führen können, jedoch scheiterten wir auch mit den besten Chancen am gegnerischen Keeper. Dies zog sich enttäuschenderweise durch das gesamte Spiel. Nichtsdestoweniger konnten wir unsere Führung sukzessive erhöhen und uns bis zum Pausenpfiff ein 4-Tore-Polster erspielen.
Lucky fand wenig zu kritisieren, außer, dass wir uns alle zu sehr unter Druck setzen. Natürlich mussten wir unserer Favoritenrolle gerecht werden und unsere Leistung abliefern, aber nach gut heraus gespielten Aktionen fehlte lediglich der Torerfolg. Phasenweise waren wir auch zu anfällig im Abwehrverbund. Im Zuge der umgestellten 5–1 Deckung entwickelten sich Lücken, die der Gegner nutzte. Darauf gingen wir noch ein, danach rief die zweite Halbzeit.
In den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte machten wir vieles besser und es kamen die wenigen Wechselmöglichkeiten unseres Gegners zum Tragen. In der 47. Minute bei einem Stand von 14:23 war das Spiel so gut wie entschieden. Bedauerlicherweise bauten wir in der Schlussphase wieder ab und der gegnerische Torwart lief wieder zur Höchstform auf. Unser Vorsprung schmolz dahin und am Ende stand nur ein 21:25 auf der Anzeigetafel.
Leider ging viele von uns mit einem eher schlechten Gefühl in die Kabine. In diesem Spiel war deutlich mehr drin, zwar haben wir gewonnen, aber wir hätten viel mehr für unser Torverhältnis tun können. Hätten wir eine ähnliche Chancenverwertung gegen einen Verein aus der oberen Tabellenhälfte gehabt, wären wir mit einer dicken Niederlage nach Hause gefahren. Glücklicherweise hatten wir uns zu Beginn der zweiten Halbzeit ein großes Polster erspielt, sonst hätten wir gegebenenfalls die Punkte an diesem Abend abgegeben.

Zu unserer besonderen Freude war die Halle mit vielen Fans unsererseits gefüllt, wofür wir uns nochmal als Mannschaft herzlich bedanken wollen.


Geschrieben von Domenik Schäffer