Spielbogen der Partie TuS Porta-Barkhausen - 1.Herren


Details
Spiel: TuS Porta-Barkhausen - 1.Herren
Klicks: 1822
Datum: 11.09.2022
Ort: Sporthalle Hausberge
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 22 : 21


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Benjamin Backmeister 0
Jannik Backhaus 4
John Braun 2
Jonas Conradi 7
Justin Frobart 0
Lennart Wiese 0
Liam Nofz 5
Nico Feilbach 1
Patrick Buske 1
Rene Schuck 1
Rudolf Braun 0


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Justin Frobart 10 22


Rutschiges Unterfangen

Im zweiten Spiel der laufenden Saison traten wir die Auswärtsreise Richtung Barkhausen an. In der letzten Saison konnten wir gegen diese Mannschaft einen Heimsieg und ein Unentschieden im Auswärtsspiel verbuchen. Vorgenommen haben wir uns, dass wir im Vergleich zum ersten Saisonspiel gegen Lahde unsere Deckung kompakter gestalten wollten. Verzichten mussten wir auf Nico und Daniel.

Die Anfangsphase verlief auf Augenhöhe. Die Führung wechselte immer mal wieder und beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Uns gelangen gute Aktionen in der Abwehr und wir standen besser als im ersten Spiel. Leider konnten wir nicht immer Kapital daraus schlagen. Es wären definitiv mehr einfache Tore aus der ersten und zweiten Phase möglich gewesen.
Nach einer Unterbrechung hatten wir drei Sekunden vor der Halbzeitpause noch die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Nach kurzer Absprache bekam Jonas den Ball und konnte ihn zum 12:11 Halbzeitstand versenken.

Das Resümee in der Pause war kurz und knapp. Es war nur 1 Tor Rückstand und das wollten wir in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit korrigieren.

Wir schafften es, dass Barkhausen in 12 Minuten nur 1 Tor erzielte. Auf ein 13:16 konnten wir uns absetzen, bevor die Auszeit seitens Barkhausen kam. Dadurch entstand bei uns enttäuschenderweise ein Bruch im Spiel. Unser Gegner konnte in kurzer Zeit dann auf 16:16 ausgleichen.
Bis kurz vor Schluss blieb das Ergebnis ausgeglichen und beide Mannschaften hatten die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden.
Bedauerlicherweise war das Momentum nicht auf unserer Seite. Justin hielt in der Schlussphase drei Würfe in Folge, aber durch leichtsinnige Ballverluste oder unvorbereitete Abschlüsse, konnten wir keinen Treffer mehr erzielen und unterliegen am Ende mit 22:21.

Abschließend kann man sagen, dass wir genug Möglichkeiten hatten den Sack zuzumachen. Wir haben in der Abwehr deutlich mehr getan als im Spiel aus der vorherigen Woche, jedoch müssen die Bälle vorne einfach ins Tor.

Wir bedanken uns bei den Zuschauern für die Unterstützung.


Geschrieben von Domenik Schäffer