Spielbogen der Partie 1.Herren - TuS 09 Möllbergen 2


Details
Spiel: 1.Herren - TuS 09 Möllbergen 2
Klicks: 473
Datum: 17.12.2021
Ort: Doppelturnhalle Minden
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 27 : 32


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Domenik Schäffer 0
Jannik Backhaus 4
John Braun 3
Jonas Conradi 10
Justin Frobart 0
Lennart Wiese 1
Liam Nofz 3
Lukas Wöpking 1
Nico Feilbach 3
Patrick Buske 1
Rene Schuck 0


Weitere Spieler
Name
Tore
Jan-Pascal Pitzschke 1


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Domenik Schäffer 9 18
Justin Frobart 4 12
Lukas Wöpking 0 2


Rute statt Geschenke


Im letzten Heimspiel dieses Jahres trafen wir auf den TuS 09 Möllbergen 2. Der drittplatzierte unserer Liga legte bis jetzt eine solide Leistung hin und forderte noch einmal viel von uns ab vor der Winterpause. Durch die Spielverschiebung spielten wir in dem Otto-Michelsohn-Sportzentrum innerhalb unserer Trainingszeit.

Bis zur 10. Minute konnten wir noch gut mithalten bei einem Stand von 6:6. Möllbergen drang häufig mit einfachen 1 gegen 1 Aktionen durch und stellte uns an diesem Freitagabend vor große Probleme. Wir legten zwar oft nach und blieben Ergebnistechnisch dran, jedoch konnte unser Gegner viel zu einfach und auch phasenweise ohne Gegenwehr bis zum Tor spazieren und einfache Tore erzielen. Unsere Abwehr war zu diesem Zeitpunkt schlichtweg nicht vorhanden. Es war begleiten statt dicht machen. Ab der 22. Minute wurde uns das dann zum Verhängnis und bis zur Halbzeit konnte Möllbergen auf 8 Tore Abstand gehen bei einem Stand von 12:20. Domenik konnte bis zu diesem Zeitpunkt einige Würfe parieren, sonst wäre es noch schlimmer geworden.

In der Halbzeit war allen klar, dass dieses Spiel nur noch durch ein Wunder gewonnen werden konnte. Nichtsdestotrotz versuchten Alex und Nico uns so gut es geht zu motivieren, damit wir uns wenigstens in der zweiten Hälfte besser verkaufen.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit konnte unser Gegner sogar kurzzeitig auf 10. Tore davonziehen.

Wir versuchten zwar dran zu bleiben aber an diesem Tag ging so gut wie nichts mehr. Am Ende konnten wir dann zwar auf 27:32 den Abstand verkürzen, aber Möllbergen spielte eher die Zeit runter, als das sie noch ernsthaft den Abstand halten wollten. In Unterzahl hatte Möllbergen zeitweise keinen Torhüter, dieser Umstand verhalf Lukas dann zu seinem ersten Saisontor.

Nach so einem gebrauchten Tag kann man an jeder Ecke kritisieren und Fehler finden. In den zweiten 30. Minuten gingen wir zwar mit einem 15:12 heraus, aber alles in allem waren wir einfach unterlegen. Es fehlte uns an Einstellung, Absprache und Konzentration. Dankenswerterweise hat Pablo dieses Spiel gefilmt. In der Analyse wird dann genau hervorgehen was nach der Winterpause besser werden muss, damit sowas nicht nochmal passiert.
Als Fazit des Jahres kann man festhalten, dass wir die Spiele die wir gewinnen mussten auch gewonnen haben, aber wir hängen leider unseren eigenen Erwartung in engen Spielen oder Spielen auf Augenhöhe deutlich hinterher.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Sponsoren für die Unterstützung in diesem schwierigen Jahr und wünschen euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2022!


Geschrieben von Domenik Schäffer