Spielbogen der Partie TV Hille 2 - 2.Herren


Details
Spiel: TV Hille 2 - 2.Herren
Klicks: 150
Datum: 19.09.2021
Ort: Hille
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 23 : 22


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Alexander Witt 1
Benjamin Backmeister 3
Benjamin Dalpke 0
Jan Pitzschke 3
Jörn Malsch 0
Justin Frobart 0
Lucas Krichel 1
Martin Droste 1
Marvin Vogt 0
Milan Figura 0
Paul Brodtka 1
Rene Schuck 8
Thiemo Naundorf 4


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Justin Frobart 10 23


Verschenkte Punkte

Was soll man dazu sagen? Wir starten so unfassbar stark und verbocken es dann komplett. Aber auch hier fangen wir von vorne an.

Vor dem Spiel war uns recht schnell klar, dass wir eine klare erste und zweite Phase spielen müssen um erfolgreich sein zu können. Genau das forderte Sören auch vor dem Spiel.

Wir starteten wie die Feuerwehr und konnten uns schnell auf 2:6 absetzen. Es gelang fast alles, Ballgewinn, umschalten und dann ein guter Abschluss. Beim Stand von 5:8 verloren wir nach und nach den Faden und Hille konnte ausgleichen. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein umkämpftes Spiel. Wir gingen mit einer 12:13 FÜhrung in die Kabine.

Sören war überhaupt nicht glücklich mit dem Verlauf des Spiels, weil wir fast alles richtig gemacht haben, um dann anschließend gefühlt vieles falsch zu machen. Uns fehlte gegen den Mittelmann immer wieder der Zugriff und somit konnte er aus dem 1 gegen 1 viele einfache Tore erzielen. Hier hätte vielleicht eine taktische Veränderung geholfen. Also gingen wir noch einmal motiviert in die zweite Halbzeit.

Das Spiel blieb eng und schwankte immer wieder hin und her, bis sich Hille dann plötzlich ein wenig absetzen konnte. In dieser Phase ereilte uns das selbe Schicksal wie letzte Woche, vorne vergaben wir viel zu viele gute Chancen und machten es Hille viel zu einfach. Ein Deckungswechsel zur absoluten Lieblingsdeckung von Rene brachte uns auch keinen Erfolg mehr.

Am Ende machen wir vorne wie hinten einfach zu viele einfache Fehler und verschenken zwei wichtige Punkte viel zu einfach. Vielleicht hätten ein oder zwei taktische Veränderungen dem Spiel auch gut getan.

Auch heute gibt es wieder ein Zitat, dieses Mal ein Songzitat: "Erfolg ist kein Glück". Wir müssen hart arbeiten und im Spiel die Dinge umsetzen die uns Stark machen.

Am kommenden Wochenende erwartet uns mit LIT 5 die nächste Truppe voller Erfahrung. Hier müssen dringend zwei Punkte her. Aber die Vorzeichen stehen gut. Wie es eine alte Tradition in der Zweiten ganz gut beschreibt, ist der Trainer nicht da und wird durch jemanden ersetzt gibt es zu meist Punkte.


Geschrieben von Sören Schäffer