Spielbogen der Partie TuS 09 Möllbergen 2 - 1.Herren


Details
Spiel: TuS 09 Möllbergen 2 - 1.Herren
Klicks: 130
Datum: 15.09.2019
Ort: Sparkassen Arena Möllbergen
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 22 : 25


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Alexander Witt 0
Domenik Schäffer 0
Jannik Backhaus 6
John Braun 0
Justin Frobart 0
Lukas Wöpking 0
Malte Vosen 6
Markus Schleiermacher 0
Nico Burzlaff 7
Patrick Buske 2
Rene Schuck 4


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Domenik Schäffer 12 20
Justin Frobart 0 2
Lukas Wöpking 0 0


Tessas erster Sieg!

In unserem ersten Saisonspiel trafen wir auf den TuS Möllbergen 2. In der Vergangenheit konnten wir selten Punkten, obwohl wir eine gute Leistung zeigten.
Nach einer guten Vorbereitung waren wir sehr motiviert und wollte definitiv punkten.

Bis zur 10. Minute gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Bei einem Stand von 3:3 konnte sich keine Mannschaft absetzen.
Zur 15. Minuten konnten wir in Überzahl mit 6:5 in Führung gehen.
Es war ein sehr abwehrbetontes Spiel, welches mit langen Angriffen an den Kräften zerrte.
Zur 20. Minute war es wieder mit 7:7 ausgeglichen.
Unsere Konsequenz in der Abwehr machte sich zur 25. Minute bezahlt. Möllbergen verwarf drei Bälle hintereinander und somit konnten wir uns mit 10:7 absetzen.
Zur Halbzeit stand es 10:8 für uns.
Wir starteten unverändert und konsentierten uns auf die Abwehrarbeit.
Zur 35. Minute stand es 14:10 für uns.
Schäffer sorgte dafür, dass unsere Führung ein ums andere Mal bestehen blieb und hielt freie Würfe der Gegner.
Zur 40. Minute stand es 13:16.
Es war ein sehr intensives Spiel in dem jeder Fehler bestraft wurde.
Möllbergen holte zeitweise ihren Torwart raus um eine Überzahl zu generieren. Tore über den Kreis konnten wir selten verhindern.
René konnte in der zweiten Halbzeit sein Potenzial voll ausschöpfen und erzielte leichte Tore aus dem Rückraum.
Möllbergen hatte sich zur 52. Minute wieder heran gekämpft und Alex zog seine Auszeit. Wir diskutierten unsere Fehler und stellten uns auf die Schlussphase ein.
Zur 55. Minute stand es 22:21 für uns. Die Schlussphase blieb spannend. Es war Kräfte und Nerven aufreibend.
Kurz vor dem Zeitspiel gelang es Markus und HP ein Kempator zu erzielen, was das 24:21 bedeutete.
Schäffer hielt uns wieder im Spiel und parierte in doppelter Unterzahl von Außen.
Am Ende stand es 25:22 für uns.

Es war ein wirklich kampfintensives Spiel, welches endlich zu unseren Gunsten ausgegangen ist. Abwehrarbeit und Konzept im Angriff machten sich bezahlt.

Danke an die mitgereisten Fans für die Unterstützung. In der nächsten Woche sehen wir uns Zuhause gegen Hüllhorst.


Geschrieben von Domenik Schäffer