Spielbogen der Partie TuS Nettelstedt 2 - 1.Frauen


Details
Spiel: TuS Nettelstedt 2 - 1.Frauen
Klicks: 314
Datum: 04.05.2019
Ort: Sporthalle Nettelstedt
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 26 : 24


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Alicia Nehrmann 1
Alina Pross 0
Antonia Böhne 3
Ariane Nehrmann 1
Denise Meier 0
Elena Reincke 0
Isabell Bokoloh 6
Jasmin Bokoloh 2
Kirsten Schröder 0
Lisa Döpking 2
Nina Reinfelder 9


Weitere Spieler
Name
Tore
Lena Paulsmeyer 0


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Elena Reincke 0 2
Alina Pross 4 8
Denise Meier 8 16


Erste Halbzeit Top, zweite Halbzeit leider ein Flop!

Zum Saisonkehraus ging es zum Tabellenzweiten nach Nettelstedt. Für die Chance auf Rang vier in der Endabrechnung, war ein Erfolg Grundvoraussetzung. Doch bevor das Spiel angepfiffen wurde, haben sich Spielerinnen und Offizielle mit einem Dankeschön vom scheidenden Trainer Dirk Aumann verabschiedet. Aber an diesem Tag nahm er noch einmal auf der FSG-Bank seinen beliebten Platz am Ende der Auswechselbank ein und leitete die Geschicke unseres Teams.
Nach dem 1:0 für Nettelstedt spielten unsere Mädels zum ersten Mal furios auf und beim Spielstand von 4:9 (15.) nahm der Trainer der Gegnerinnen bereits sein erstes Team-Timeout. Eine gute taktische Maßnahme. Zunächst war unser Spielfluss dadurch unterbrochen und der TuS schloss zum 8:9 (19.) auf. Als Gegenmaßnahme nahm auch Dirk sein Timeout. Auch diese Unterbrechung verfehlte sein Ziel nicht. Nach dem Ausgleich zum 9:9 (20.), waren wieder wir am Zug. Über 9:14 (26.) konnte die FSG wieder an die Leistung der Anfangsviertelstunde anknüpfen und sich mit weiteren Treffern zum 10:16 Halbzeitstand schon recht deutlich absetzen.
In der Pausenbesprechung hatte Dirk bereits auf bevorstehende taktische Veränderungen des Gegners hingewiesen und betont, dass das Spiel noch nicht entschieden ist. Die Konzentration müsse hochgehalten und unsere Abschlüsse weiterhin konsequent genutzt werden.
Bis zum 12:18 nach sechsunddreißig Minuten wurde diese Marschroute auch strikt befolgt. Was anschließend durch die Köpfe unserer Damen ging ist völlig unklar. Plötzlich fand der Ball nicht mehr den Weg ins Tor und ein technischer Fehler reihte sich an den nächsten. Über die Spielstände 15:18 (38.), 17:19 (40.) und 21:22 (47.) holte der TuS Tor um Tor auf. Auch unser letztes Timeout verfehlte leider seine Wirkung. Durch unsere eigenen Fehler hatten wir den Gegner inzwischen derart aufgebaut, dass dieser plötzlich wieder an sich selbst glaubte. So kam es wie es kommen musste. Beim 22:22 (48.) war der Ausgleich hergestellt und nach dem 1:0, in der ersten Spielminute, übernahm der TuS beim 24:23 wieder die Führung. Wir hatten den Gegnerinnen jetzt nichts mehr entgegen zu setzen und nach dem 26:23 (56.) war unsere Niederlage eigentlich besiegelt. Der letzte Treffer zum 26:24 Endstand war nur noch eine leichte Ergebniskorrektur.
Nach dieser bitteren und vielleicht sogar unnötigen Niederlage ist leider auch der vierte Tabellenplatz nicht mehr zu erreichen, ob es am Ende Rang fünf oder sechs wird bleibt abzuwarten.
Das komplette Team der FSG Meißen-Röcke bedankt sich bei allen Fans und Zuschauern, die der Mannschaft während der Saison die Daumen gedrückt und sie lautstark unterstützt haben. WIR zählen auch in der Saison 2019/20 auf EUCH - IHR seid einfach die BESTEN!


Geschrieben von Jörg Witt