Spielbogen der Partie 1.Herren - HSG Petershagen/Lahde 2


Details
Spiel: 1.Herren - HSG Petershagen/Lahde 2
Klicks: 66
Datum: 04.11.2018
Ort: Sporthalle Dankersen
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 29 : 18


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Alexander Witt 2
Christian Dreier 1
Domenik Schäffer 0
Dominik Redecker 1
Jannik Backhaus 4
Justin Frobart 0
Malte Wolf 3
Marius Ibe 15
Nico Burzlaff 0
Patrick Buske 0
Rene Schuck 1


Weitere Spieler
Name
Tore
Peter Fugmann 2


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Domenik Schäffer 0 1
Justin Frobart 9 17


Super Heimleistung

Am Ende unseres Heimspiel-Sonntags trafen wir auf die HSG Petershagen/Lahde 2. Unser Gast kam im Vergleich zu uns mit einem positiven Ergebnis und einer nicht vorhersehbaren Truppe in die Dankerser Halle. Daher hieß es die Leistung aus dem vergangen Spiel gegen die HSG Porta Westfalica 2 abzurufen und uns zuhause zwei Punkte zu sichern.
Die Mannschaft wurde zusätzlich noch durch Justin Frobart im Tor verstärkt, also hofften wir auf eine starke Heimvorstellung.

Am Anfang des Spiels gestaltete sich die Partie ausgeglichen und in der 12. Minute stand es 6:6.
Wir verhalfen unserem Gegner zu leichten Toren. Wir hatten im Angriff einige Ballverluste zu verzeichnen, diese wussten die Lahder zu nutzen.
Zur 17. Minuten konnten wir uns mit 9:6 leicht absetzen. Darauf hin nahm Lahde die erste Auszeit.

Unsere Abwehr fand langsam Stabilität und stellte unseren Gegner vor Aufgaben.
Oft suchten sie den Kreis, worauf wir uns nach und nach gut einstellen konnten.
Zur 22. Minute stand es 13:8.
Löffel nahm in der 26. Minute die grüne Karte und stellte uns nochmal für den Rest der Halbzeit ein.
In die Halbzeit ging es mit 16:10.

In die zweite Halbzeit starteten die selben 6 wie zum Anfang des Spiels.
Zur 35. Minute waren wir in doppelter Unterzahl welche wir ohne Gegentor überstanden haben.
Das Spiel wurde zäh. Lahde kam mit einem 17:14 näher heran und wir fanden nicht mehr den Weg ins Tor.
Zur 40. Minute wirft uns Marius nach super Vorarbeit von Patrick mit einem 7-Meter zum 18:14.
Durch eine unruhige Phase zur 42. Minute gelang es keinem ein strukturiertes Angriffsspiel aufzuziehen.
Wir konnten uns nur langsam absetzen und wieder durch einen 7-Meter von Marius auf 20:14 erhöhen.
Zu unserem Glück, entwickelte sich das Spiel zu unseren Gunsten und zur 52. Minute führten wir mit 23:15.
In der 58. Minute konnte sich Christian nach langer Verletzungspause in die Torschützenliste eintragen und sorgte für unser 27:18. Nach so langer Zeit freut es uns als Mannschaft besonders.
Unser Sieg konnte nicht mehr gefährdet werden und wir siegen zu Hause nach einer super Leistung mit 29 zu 18.

Bis dahin, eure Erste!


Geschrieben von Lennart Wiese