Spielbogen der Partie 1.Herren - TSV Hahlen II


Details
Spiel: 1.Herren - TSV Hahlen II
Klicks: 326
Datum: 03.02.2018
Ort: Sporthalle Dankersen
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 28 : 23


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Alexander Witt 0
Daniel Sundermeier 0
Dennis Albersmeier 0
Domenik Schäffer 0
Dominik Redecker 2
Jannik Backhaus 0
John Braun 1
Jonas Conradi 5
Malte Wolf 0
Marius Ibe 11
Nico Burzlaff 1
Patrick Buske 0
Tobias Höppe 8


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Alexander Witt 18 21
Domenik Schäffer 0 2


Heimsieg gegen Tabellennachbarn!

Nach den durchwachsenen Ergebnissen der letzten Partien, wollten wir zu Hause endlich mal wieder doppelt Punkten.
Personell waren wir bestens aufgestellt und nach einer guten Trainingswoche sollten Taten folgen.
Hahlen II galt vor der Serie als einer der Favoriten auf den Aufstieg, hatte aber durch die Situation bei der ersten Mannschaft einen großen personellen Aderlass zu verzeichnen.

Trotzdem waren wir gewarnt und wollten uns davon nicht beeindrucken lassen.
Löffel spornte uns vor der Partie an und so legten wir hochmotiviert los.
Leider konnte man es als übermotiviert abstempeln und nach überhasteten Abschlüssen, mit einigen technischen Fehlern, lagen wir 0:3 (5 Min) hinten.
Nach einem freundlichen Hinweis von Löffel, nun doch wieder vernünftig Handball zu spielen, glichen wir innerhalb von 2 Minuten aus. Von da an entwickelte sich auf beiden Seiten ein tolles Handballspiel.

Insbesondere die Torhüter wussten immer wieder zu glänzen, wobei Alex heute wirklich einen Sahnetag erwischte und diesen mit einer spektakulären dreifach Parade Mitte der ersten Hälfte krönte.

Die Defensive war sicherlich ein Punkt, wo wir nicht hundertprozentig zufrieden sein konnten, denn der starke Hahler Mittelmann stellte uns ein ums andere Mal vor große Probleme. Zudem zeigten wir auch im Abschluss immer wieder einzelne Schwächen, wodurch es mit einem 13:13 in die Kabinen ging.

In der Pause merkte Löffel an, dass wir nun offensiv gegen den Hahler Mittelmann verteidigen und vorne unsere klaren Chancen nutzen sollten.

Diese Taktik ging auf, sodass wir uns auf 19:16 (45. Min) absetzen konnten. Bis dahin spielten wir vorne sehr strukturiert und schlossen sicher ab. Auch hinten waren wir besser abgestimmt, sodass wir unser Spiel endlich mal bis zum Ende durchzogen. Über 22:18, 25:20 gewannen wir letztlich, nach einem schönen Kempa Trick zum Abschluss, verdient mit 28:23.

23 Gegentore gegen diese Mannschaft sind wirklich gut, wobei man sagen muss, dass die Manndeckung absolut gefruchtet hat. Zudem haben wir im Angriff schöne Konzeptionen gespielt und in der zweiten Hälfte besser abgeschlossen.

Nun haben wir ein spielfreies Wochenende vor uns, bevor es ins schöne Espelkamp geht.

Wir bedanken uns bei den Zuschauern für die Unterstützung am ungewohnten Samstagabend.

Bis dahin,

Eure Erste!


Geschrieben von Moritz Hanke