Spielbogen der Partie HSG Stemmer/Friedewalde 1 - A-Jugend


Details
Spiel: HSG Stemmer/Friedewalde 1 - A-Jugend
Klicks: 2282
Datum: 13.11.2011
Ort: Sporthalle Minden-Nord
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 32 : 30


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Daniel Zumpe 4
Domenik Schäffer 0
Eugen Fast 5
Johannes Engelhardt 2
Marvin Vogt 9
Patrick Vorhölter 0
Piet Bäumer 4
Sascha Gieseking 2
Sebastian Rosemeyer 4


Dem Tabellenführer ordentlich Paroli geboten !

Erneut nur mit einem Rumpfteam am Start, ging es gegen den Tabellenführer aus Stemmer und Friedewalde.

Ein erneutes Debakel wie beim 23:40 gegen den Rangzweiten aus Wehe wollten wir uns dieses Mal natürlich ersparen. Deshalb wurde vorab besprochen, von Anfang an, zu versuchen über gute Deckungsarbeit ins Spiel zu kommen.
Dies gelang uns bis auf wenige Spielszenen eigentlich auch ganz gut und somit geht die knappe 30:32 Niederlage aus unserer Sicht in Ordnung.
Allerdings hätten wir bei einer besseren Wurfausbeute heute auch etwas mehr als nur ein achtbares Ergebnis erzielen können, denn bei den Zwischenständen von 10:11, 12:13, 13:14, 14:15, 15:16 und 16:17 hatten wir sogar einige eigene Führungen zu verzeichnen. Das dies den Stemmeraner, zumindest im ersten Durchgang, offensichtlich nicht gefiel, war an den Reaktionen von Spielern und Trainer dann auch deutlich zu sehen.

Im zweiten Spielabschnitt hatten wir im Anschluß an das 18:18 dann jedoch einen Blackout. Dadurch, dass wir den Gegner bis auf 27:21 davonziehen ließen, hatten wir uns selbst eigentlich schon alle Siegchancen genommen.
Dennoch konnten wir an diesem Spieltag durch gute Moral und Einsatzwillen viel wett machen und hatten uns beim 29:27 wieder auf Tuchfühlung an die Gegner heran gekämpft. Nur verließen uns anschließend dann leider auch die Kräfte und ein Umbiegen des Spiels war nicht mehr möglich.

Mit der gezeigten Vorstellung der Mannschaft waren dann auch die Trainer einverstanden und lassen für die kommenden Spiele auf Punkte hoffen.
Besonders hervorheben möchte ich auf Grund der gezeigten Teamleistung heute niemanden und ich hoffe, dass das auch so bleibt.


Geschrieben von Jörg Witt